Startseite Navigation Inhalt Kontakt Sitemap

25.05.2018:

Nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass auch verschlüsselte E-Mails angreifbar sind, zeigen wir Ihnen, wie Sie auf sicherem Weg mit Ihrem Finanzinstitut in Kontakt treten.

Die Nachricht hat Unternehmen wie Endkunden erschüttert: E-Mail Nachrichten können unter bestimmten Umständen mitgelesen werden, selbst wenn Sie mit den weit verbreiteten Sicherheitsstandards S/MIME oder PGP verschlüsselt worden sind.

Die Verunsicherung bei Firmen und Privatanwendern ist gross, zumal sich die Schwachstellen nicht ohne Weiteres beheben lassen. Nach den zahlreichen Phishing-Wellen der letzten Monate stellt sich einmal mehr die Frage, wie sicher die Kommunikation per E-Mail überhaupt noch ist.

Auch wenn bisher keine Entwarnung in Sicht ist, gibt es Möglichkeiten, sich wirksam zu schützen und auf gesichertem Weg vertrauliche Informationen auszutauschen, zum Beispiel mit Ihrer Bank:

  • Die sicherste Art, vertrauliche Informationen auszutauschen, ist der persönliche oder zumindest telefonische Kontakt mit Ihren Finanzinstitut. Nutzen Sie für Telefongespräche die offiziellen Nummern der Bank oder die Direktwahl Ihres Kundenberaters.
  • Kommunizieren Sie mit Ihren Ansprechpartnern per E-Mail nur, um nicht vertrauliche Mitteilungen wie etwa den Termin fürs nächste Beratungsgespräch zu übermitteln, aber niemals für sensible Daten. Deaktivieren Sie zudem die Anzeige von HTML und das automatische Nachladen externer Inhalte (z.B. Bilder) in Ihrem E-Mail-Programm (z.B. Microsoft Outlook).
  • Verwenden Sie die Nachrichten-Funktion des E-Banking-Systems Ihrer Bank, sofern angeboten, um E-Banking bezogene Informationen auf digitalem Weg zu übermitteln.
  • Passwörter gehören in Ihr Gedächtnis oder in einen elektronischen Passwort-Tresor, aber niemals in eine E-Mail! Ihre Bank wird Sie auch nie per E-Mail oder Telefon nach Ihren Zugangsdaten fragen. Seien Sie deshalb misstrauisch, falls sie solche Anfragen per Mail oder entsprechende Anrufe von angeblichen Kundendienstmitarbeitern erhalten (Schritt 5 – aufpassen).
  • Halten Sie Ihr Betriebssystem, Ihren Browser, Ihr Mail-Programm sowie alle anderen Anwendungen bzw. Apps auf dem aktuellen Stand. Aktivieren Sie nach Möglichkeit automatische Updates (Schritt 4 – vorbeugen).

Aargauische KantonalbankBaloise Bank SoBaBanca del Ceresio SABanca del SempioneBancaStatoBank CoopBank LinthBanque CIC (Suisse)Basellandschaftliche KantonalbankBasler KantonalbankFreiburger KantonalbankBanque Cantonale du JuraBanque Cantonale NeuchâteloiseBanque Cantonale VaudoiseBerner KantonalbankBanca Popolare di Sondrio (SUISSE)cash zweiplusClientisCornèr Bank AGGlarner KantonalbankGraubündner KantonalbankHypothekarbank LenzburgJulius BärLiechtensteinische Landesbank AGLuzerner KantonalbankMigros BankNidwaldner KantonalbankObwaldner KantonalbankPiguet GallandPostFinanceSchaffhauser KantonalbankSchwyzer KantonalbankUBSUrner KantonalbankValiant Bank AGVontobel AGVP BankWalliser KantonalbankZuger KantonalbankZürcher Kantonalbank